Alleine reisen

    „Mit wem bist du unterwegs? – mit niemandem, ich reise alleine. Was ganz allein? – Ja, aber man ist nie wirklich allein.
“

    Mit 15 Jahren stieg ich das erste Mal alleine in einen Zug und reiste nach Österreich, Italien und in die Schweiz, mit 17 dann der erste Flug alleine nach England und mit 23 ging es für ganze 17 Monate alleine fort. Vor meinen Reisen habe ich mir nie sonderlich viel Gedanken darüber gemacht, dass ich all diese Reisen alleine antrete. Es hat sich immer sehr natürlich und selbstverständlich angefühlt. Dass dies nicht für jeden der Fall ist, ist mir mittlerweile klar, denn meist begegnete ich Menschen, die sehr irritiert davon waren, was ich mir alleine alles zutraue. Doch ich möchte jede Frau darin bestärken eine Solo-Reise zu wagen und den Komfort des alleine Reisens zu erfahren.

    Kurzer Hinweis im Bezug auf das spirituelle Reisen: Wenn ihr euch als Frau alleine in ein Yoga oder Meditationsretreat begebt, dann habt ihr meist Ansprechpersonen und tut euch vielleicht sogar leichter, als wenn ihr direkt alleine im Land herumreist. Dort habt ihr Zeit euch zu informieren und könnt anschließend noch das Land erkunden.

    Warum allein Reisen?

    Alleine Reisen ist nicht für jeden etwas. Es sollte sich auch keiner unter Druck setzen und eine Reise alleine machen wenn er oder sie nicht möchte. Dennoch hat alleine reisen einige Vorteile.

     

    1. Du kannst alleine entscheiden, wann, wie und wohin es gehen soll.

    Der Entscheidungsfreiraum tun und lassen zu können was ich will war für mich der absolute Hauptgrund diese Reise alleine zu machen. Gemeinsam reisen bedeutet immer ein Kompromiss eingehen. Pause zu machen wenn die andere Person nicht mehr kann, Essen suchen wenn die andere Person Hunger hat, sich Sachen anschauen auf die man persönlich keine Lust hat und dafür Sachen von der eigenen Liste streichen. Der Reisepartner sollte gut gewählt sein. Willst du Kunst und Museen sehen, dann solltest du nicht mit einem Museumsmuffel unterwegs sein. Ist dein Reisepartner spontan oder muss es eher nach einem genauen Zeitplan ablaufen? Am besten ihr unterhaltet euch VOR der Reise was euch wichtig ist und was ihr sehen möchtet, sonst kann der Urlaub ganz schnell zu einem Horrortrip ausarten. Auf meinen Reisen habe ich schon einige Reisepaare erlebt die sehr unglücklich waren und sich nach einer gewissen Zeit einfach nicht mehr riechen konnten.

    1. Du bist nur alleine wenn du alleine sein willst.

    Alleine Reisen bedeutet nicht automatisch allein sein. Ich kenne einige die ihre Erfahrungen und Erlebnisse unbedingt mit Freunden teilen möchten. Dieses Gefühl kann ich sehr gut verstehen. Oft habe ich Gedanken wie: Oh ja, das würde Freundin xy auch gefallen. Sehe ich Berge denke ich: Oh ja, da würde mein Vater sicherlich auch gerne rumwandern. Sehe ich ein nettes Café denke ich an meine Mutter, mit der ich gerne einen Kuchen verschlemmen würde. Dies ist ganz normal wenn man eine gute Bindung zu Freunden und Familie hat.

    Alleine sein ist eine Entscheidung, Einsamkeit ein Gefühl. Es gibt einen großen Unterschied zwischen alleine sein und einsam sein. Ich gehe alleine ins Bett, putze mir alleine die Zähne, gehe alleine einkaufen und lese alleine ein Buch. Dies impliziert nicht automatisch dass ich einsam bin. Sicherlich gibt es Menschen die damit Probleme haben und diese Situationen nutzen um zu telefonieren oder sich gar nicht alleine aus dem Haus trauen, dies kann jedoch viele unterschiedliche Gründe haben und hat nichts mit dem Begriff alleine zu tun.

     

    Einsamkeit ist kein schönes Gefühl und entsteht sehr schnell wenn man sich keine Aufgaben und Ziele setzt. Meine Vermutung ist, dass Menschen mit Lebenszielen viel zu beschäftigt sind um einsam zu sein. Auf Reisen wirst du immer Möglichkeiten finden dich weiter zu bilden, zu lesen und zu lernen.

    1. Alleine Reisen ist billiger

    Sicherlich gibt es zu diesem Punkt Gegenmeinungen. Häufig höre ich den Argumentationspunkt: Aber ein Doppelzimmer ist billiger als ein Einzelzimmer. Äh, ja? Nicht unbedingt. Auch Hostels bieten mittlerweile Einzelzimmer an, die weit unter den Preisen von Hotels liegen. Die Frage ist aber ob ein Einzelzimmer unbedingt notwendig ist, oder ob du auch mit einem Mehrbettzimmer zufrieden sein kannst. Auch Camping ist eine gute Möglichkeit alleine zu reisen. Internetplattformen wie Couchsurfing und AirB&B bieten Zimmer für ganz umsonst oder für ein wenig Geld.

    Meine Erfahrung hat eigentlich immer gezeigt, dass alleine Reisen sehr viel billiger ist. Ich lasse mich leider immer zum Essen verleiten wenn ich mit anderen unterwegs bin. Meist ende ich dann auch eher in einem Restaurant als im Supermarkt. Auch der Shoppingwahn findet schneller seinen Weg weil die Freundin gerne in diesen und jenen Shop hineinschauen will. Außerdem findest du sehr viel leichter einen Couchsurferplatz alleine und steigerst somit deine Wahrscheinlichkeit auf diesem Weg Geld zu sparen.

    1. Du lernst schneller neue Menschen kennen

    Eine Person alleine findet immer schneller Anschluss als eine Reisegruppe oder ein reisendes Pärchen. Auf Island wurde ich sogar von einem Pärchen angesprochen ob ich mit ihnen etwas unternehmen möchte, weil es ihnen so schwer fällt Kontakte zu knüpfen und andere Pärchen oft eigene Pläne haben. Alleine reisen bedeutet Flexibilität und Freiraum für Neues. Spontan mit Menschen etwas unternehmen ist einfacher wenn du unabhängig bist.

    Wie reagieren Menschen auf allein reisende Frauen?

    Die Reaktionen sind verschieden. Männer reagieren meist mit Respekt, Teenager bewundern einem und Mütter sind sofort besorgt. Meistens höre ich: „Pass bitte auf dich auf“, gefolgt von: „Hast du keine Angst?“

    Natürlich habe ich Angst, aber ehrlich gesagt habe ich nur Angst davor, dass mir das Geld ausgeht und ich nicht mehr reisen kann. Interessant finde ich, dass sich fremde Menschen sehr schnell genauso viel Sorgen machen wie meine eigenen Eltern. Ist es also naiv zu glauben, dass alles gut verlaufen wird? Ich würde eher sagen es ist ein gesundes Vertrauen in Gott und in das eigene Bauchgefühl. Vermutlich bin ich sogar vorsichtiger alleine, schließlich bin ich für mich ganz alleine verantwortlich und habe niemanden der mich nach Hause tragen kann oder jemanden um Hilfe rufen kann wenn etwas passiert.

     

    Ist alleine reisen nicht gefährlich?

    Passieren kann dir überall etwas. Du kannst zu Hause von einem Auto überfahren werden, von der Leiter fallen oder dich mit heißem Nudelwasser verbrühen. Auf dich aufpassen solltest du also immer. Die Frage ist auch WIE du alleine unterwegs bist. Hitchhiken und Couchsurfen bieten ein gewisses Risiko dessen man sich durchaus bewusst sein sollte. Und ja, leider musste ich auch schon negative Erfahrungen machen. Als Frau trifft man wohlmöglich immer auf Männer die mit einem schlafen wollen. Solange diese einem nicht zum Sex zwingen, sollte man über Anmachsprüche drüber hinweg sehen.

    Was tun wenn man aber doch mal sexuell belästigt wird?

    1. Mache deine Position klar. Zu sagen: „Ich will einfach nicht“, lässt einem Mann meist den Spielraum, dass er dich noch überreden kann. Am besten du gehst gleich in die Vollen und sagst: „Es tut mir leid, aber ich finde dich sexuell nicht attraktiv und werde ganz sicher nicht mit dir schlafen“. Fange bloß kein Spielchen an und mache deutlich dass du wieder gehst oder die Person gehen soll, wenn sie weiter auf Sex beharrt. Dieser Tipp ist übrigens neutral. Mir sind schon Männer begegnet die von Frauen sexuell belästigt wurden.
    2. Beim Hitchhiken solltest du IMMER auf dein Bauchgefühl hören. Erkundige dich über gefährliche Routen. Es gibt in Kanada zum Beispiel eine Straße der Tränen auf der jedes Jahr Frauen vergewaltigt und umgebracht werden. Wenn dir ein Mann anbietet dich mitzunehmen und du hast ein komisches Gefühl, kannst du bevor du einsteigst immer noch sagen, dass du es dir anders überlegt hast und doch in die andere Richtung willst.
    1. Checkt bei Couchsurfen die Referenzen des Hosts. Manchmal überlege ich mit selbst bei einer neutralen Bewertung ob ich bei dieser Person übernachten will oder nicht. Lest die Referenzen ganz genau. Eine lange Bewertung bedeutet meist, dass sich die Person sehr viel Mühe gibt. Eine kurze Bewertung bedeutet eher dass es ein Schlafplatz ist und mehr auch nicht.

    Das mir Männer an die Wäsche wollen habe ich in Deutschland genauso wie in anderen Ländern. Wirklich sexuell belästigt gefühlt habe ich mich im Ausland jedoch noch nie.

     

    Was tun um sich auf Reisen sicher zu fühlen?

    1. Ich kann es nur jedem nahe legen mindestens ein Jahr vor der Reise mit Selbstverteidigung anzufangen. Kampfsport ist ein toller Sport, der dich auf unterschiedliche Art und Weise wachsen lässt. Manche Männer bekommen sogar schon Angst wenn ich nur erwähne dass ich Karate gemacht habe. Tut es für euer eigenes Selbstbewusstsein und um ein besseres Gefühl zu bekommen. Vergesst aber auf der Reise nicht weiter zu trainieren, sonst schrumpfen eure Muskeln wieder und eure Schnelligkeit lässt nach.
    2. Auch Pfefferspray kann für ein gutes Gefühl sorgen. Bedenkt aber, dass ihr es evtl. nicht im Flugzeug transportieren dürft und somit erst im Reiseland kaufen könnt. Außerdem wird es in manchen Ländern als Waffe gesehen und ich würdest euch damit strafbar machen, checkt deshalb vorher die Bestimmungen im jeweiligen Land.
    3. Wenn ihr alleine wandern geht, schaut dass ihr eine Pfeife dabei habt, um im Notfall nach Hilfe pfeifen zu können.
    4. Sollte euch jemand festhalten oder in irgendeine Richtung ziehen wollen, dann schreit so laut ihr könnt. Angeblich ist eine Mischung auf Hilfe, lass mich in Ruhe, hör auf am besten. Mir wurde mal gesagt, dass das Wort „Hilfe“ alleine weniger Effekt hat.

    Trinkt nicht aus fremden Gläsern und Flaschen. Leider sind K.O. Mittel keine Seltenheit mehr.

    1. Da ich kein Alkohol trinke, fällt Dummheit aus Betrunkenheit schon mal flach. Wenn ihr auf Party und Alkohol nicht verzichten wollt solltet ihr eure Grenzen kennen und genau darauf achten wo ihr euer Glas hinstellt und wer euer Trinken bestellt.

     

    Die Grundregeln des alleine Reisens:

    1. Höre auf dein Bauchgefühl.
    2. Weiche nicht vom Weg ab, damit dich jemand finden kann.
    3. Gehe kein Risiko ein.
    4. Beachte die Sicherheitshinweise des Reiselandes. In manchen Ländern ist es gefährlich bei Einbruch der Dunkelheit auf der Straße zu sein.
    5. Höre auf die Tipps der Einheimischen. Hole dir Rat und informiere dich gut.
    6. Meide leere Straßen
    7. Ein Pfefferspray dabei zu haben kann nicht schaden – ACHTUNG: Nicht in jedem Land erlaubt!
    8. Sei offen und ehrlich und trau dich um Hilfe zu fragen wenn du welche brauchst.

    Dieser Beitrag soll euch keine Angst machen, aber bereitet euch dennoch gut auf eure Reise alleine als Frau vor. Ich kann es persönlich sehr empfehlen das Wagnis einzugehen.

    Deine Fragen und Kommentare sind mir wichtig:

    Facebook

    Likebox Slider Pro for WordPress
    %d Bloggern gefällt das: