Reiseplanung

    Kommen wir zum ersten wichtigen Schritt eurer Reise. Unabhängig davon ob ihr eine spirituelle Reise vor euch habt, oder allgemein die Welt entdecken wollt. Die Planung ist das A und O. Gerade wer zum ersten Mal in fremde Gewässer fährt, braucht einen groben Überblick darüber, wie die Dinge in anderen Ländern geregelt werden. Auch das große Packen und das nötige Reise-Know-How gehört zu den wichtigen Elementen der Reiseplanung. Auf dieser Seite geht es aber erst einmal um alles rund um Flug, Sicherheit. Impfungen und Visabestimmungen.
    4
    Folgende wichtige Fragen sollte sich jeder Reisende stellen:

    Wie ist es um die Sicherheit bestellt?

    Bevor ihr in ein fremdes Land reist solltet ihr euch beim Auswärtigen Amt darüber informieren wie sicher es ist in dieses Land zu reisen. Egal ob terroristische Angriffe, Naturkatastrophen, Krankheitsepidemien oder Impfhinweise, das Auswärtige Amt informiert über alles. Hinzufügen möchte ich allerdings auch, dass ein Warnhinweis nicht unmittelbar für das ganze Land gilt, sondern meist nur für ein gewisses Gebiet. So ist es gerade in der Ecke Ägypten, Israel vor allem in der Region des Gazastreifens gefährlich, nicht jedoch im ganzen Land. Regionen die vom Ölkrieg betroffen sind wie beispielsweise Borneo oder die Philippinen sind dennoch großflächig bereisbar. Besondere Vorsicht gilt jedoch in Gebieten, in denen es ein hohes Aufkommen an Naturkatastrophen gibt. Diese Länder sollten nicht zur Monsunzeit aufgesucht werden. Passieren kann natürlich immer etwas. Egal wie gut vorbereitet man ist. Gerade in der heutigen Zeit steht hinter dem Begriff Sicherheit meist ein großes Fragezeichen. Wer sich mit reisenden austauschen möchte, kann sich an spezielle Reisegruppen in Facebook wenden, oder sich in Foren nach den Sicherheitsvorkehrungen erkundigen.

    Welche Impfungen brauche ich dem Reiseland meiner Wahl?

    Auch hier informiert entweder das Auswärtige Amt oder aber auch CRM – Das Zentrum für Reisemedizin. Es gibt viele Impfgegner, was in dem ein oder anderen Fall auch verständlich ist, jedoch gibt es Impfungen die seit Jahrzehnten nicht verändert wurden und sich bis heute fast ohne Nebenwirkungen bewährt haben. Hinzu kommt, dass in einigen Ländern Impfpflicht besteht und ihr ohne einen Nachweis der jeweiligen Impfung Probleme habt weiter zu reisen. Dazu gehört beispielsweise Gelbfieber, welches vor allem in Afrika, Zentral- und Südamerika vorkommt. Es gibt zwei Impfungen die ich wirklich jedem ans Herz legen möchte. Einmal Tetanus – Verletzungen kann man sich wirklich in jedem Urlaub zuziehen, achtet deshalb darauf dass eure Tetanusimpfung gültig ist. Das Zweite ist die Impfung gegen Tollwut. Glaubt mir, selbst ich war fest davon überzeugt, dass mich nichts und niemand beißen wird – tja, denkste. Leider wurde ich in Nicaragua vom Hund gebissen und musste auf die harte Tour lernen wie es ist nicht geimpft zu sein. Und glaub mir, Sterbensangst ist es nicht wert auf diese Impfung zu verzichten.
    1

    Muss ich vor der Reise ein Visum beantragen?

    Auch hier ist das Auswärtige Amt die erste Anlaufstelle. Die bekanntesten Länder in denen ihr im Vorfeld ein Visum beantragen müsst sind beispielsweise: Indien, Russland, Bhutan und China. Meist ist jedoch eine Visumbeantragung am Flughafen möglich. Viele Langzeitreisende regeln ihre Visumangelegenheiten auch im Nachbarland. Ein vorheriges abklären der Visaumstände und über die Höhe der Gebühren ist also im Vorfeld zu empfehlen.

    Mit welchem Geld sind Visumgebühren zu bezahlen?

    Habt ihr vor in Zentralamerika oder Asien zu reisen, dann lohnt es sich absolut US Dollar dabei zu haben. Zwar werden Euro an den Grenzen auch angenommen, jedoch hat sich in den letzten Jahren der Wechselkurz von USD am besten bewährt. Das gleiche gilt übrigens auch für Länder die derzeit in einer finanziellen Krise sind, dort sind USD sehr gerne gesehen (beispielsweise Argentinien). Beantragt ihr euer Visum online, dann entfällt diese Frage natürlich. Dafür braucht ihr selbstverständlich eine Kreditkarte.

    Welche Kreditkarten werden in dem fremden Land akzeptiert?

    Die zwei gängigsten Karten sind Visa und Mastercard. Am besten ihr habt beide dabei, dann kann wirklich gar nichts schief gehen! In machen Ländern wird empfohlen nicht zu viel Bargeld mit sich herum zu tragen, während andere vor Informationsraub warnen und man dort lieber seltener auf seine Kreditkarte zurückgreifen sollte. Darüber informiert ihr euch am besten in Foren oder in Facebook Gruppen oder bei Herrn Google.

    Welche Verkehrsmittel stehen mir in dem jeweiligen Land zur Verfügung?

    Man mag es kaum glauben, aber es gibt kaum ein Land das nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln bereisbar ist. Ich war auch fest davon überzeugt, dass südamerikanische Straßen ganz schlecht sein müssen und die Verkehrsanbindungen sicherlich schlecht sind. Es ist immer wieder toll wie Klischees beim Reisen widerlegt werden. Wenn ich wissen möchte, wann und wo ein Bus oder Zug fährt, dann haben sich für mich google maps und rome2rio als äußerst nützlich erwiesen. Meist gibt es eine allgemeine Seite von jedem Land, das alle Busverbindungen zusammen führt, auch darüber könnt ihr euch vor eurer Reise im www erkundigen. Lasst euch übrigens nicht beirren, nicht immer ist der Bus oder der Zug das billigste Fortbewegungsmittel. Manchmal ist es auch der Flieger oder das Boot.
    2

    Was muss ich für den Flug nachweisen?

    Manchmal ist es notwendig einen Weiterflug oder eine Hoteladresse auf dem Einreiseformular anzugeben. Mir hat in den USA sogar die Adresse meines Couchsurfing Hosts gereicht – muss also nicht immer etwas hoch offizielles sein. Und bitte bitte vergesst euren Reisepass nicht! Ich habe erstaunlich oft verzweifelte Menschen am Flughafen angetroffen. Das Gleiche gilt für das Flugticket!

    Wie sind die Einreisebestimmungen in dem Land?

    Neben einem möglichen Ausreiseticket wird gerade bei Working Holiday ak Work and Travel Visas eine Reise-Krankenversicherung verlangt. Informiert euch auch darüber ob es Pflichtimpfungen gibt um das jeweilige Land bereisen zu dürfen. Besondere Planung bedarf es im Nahen Osten. Gerade wer in arabischen Ländern oder in Israel unterwegs ist, sollte sich darüber informieren ob eine Weiterreise problemlos möglich ist. Nicht jeder Stempel wird in einem fremden Land akzeptiert. In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeiten zwei Reisepässe zu besitzen.
    3

    Infos zu den Fotos: Die Rechte liegen bei mir Die Bilder wurden in Malaysia auf Pulau Tioman gemacht.

    Deine Fragen und Kommentare sind mir wichtig:

    Facebook

    Likebox Slider Pro for WordPress
    %d Bloggern gefällt das: